Ford Explorer kommt mit Plug-In-Hybrid-Antrieb nach Europa

Der komplett neu entwickelte Ford Explorer mit Plug-In-Hybrid-Technologie und sieben Sitzen rundet noch dieses Jahr das SUV-Portfolio von Ford in Europa nach oben ab!

Der Ford Explorer, Amerikas meistverkauftes SUV aller Zeiten, rollt zum Jahresende 2019 nach Europa und zwar als 331 kW (450 PS) starkes Hybrid-Fahrzeug mit Plug-In-Technologie. Mit einer rein elektrischen Reichweite von 40 Kilometern, kann der Explorer sogar im innerstädtischen Einsatz überzeugen.

Sein Europa-Debüt feierte der Ford Explorer Plug-In-Hybrid bereits am 2.04.2019 auf dem „Go Further“-Event in Amsterdam, wo Ford seine Elektrifizierungsstrategie für Europa vorgestellt hat und insgesamt 16 neue Elektro Modelle angekündigt wurden.

Der neue Ford Explorer im Überblick:

  • Antriebssystem vereint 3,0 Liter großen Ford EcoBoost-V6-Turbobenziner mit lokal abgasfreiem Elektroantrieb
  • Gesamt-Systemleistung von 331 kW (450 PS), 840 Nm maximales Drehmoment
  • 10-Gang-Automatikgetriebe, intelligenter Allradantrieb und Offroad-Management-System mit sieben verschiedenen Fahrmodi
  • Vier verschiedene Fahrprogramme im Elekto-Betrieb
  • Intelligente Assistenz-Systeme wie Fahrspur-Pilot, Stau-Assistent mit Stop & Go-Funktion, Geschwindigkeitsregelanlage mit Verkehrschild-Erkennung, sowie Notbremsfunktion für Rückwärtsfahren
  • Zwei hochwertige Ausstattungsvarianten: Sportlicher „ST-Line“, der Design-Merkmale von Ford Performance aufgreift und die besonders luxuriöse „Platinum“-Version
  • Serienausstattung mit bis zu 10,1-Zoll-Touchscreen, Ford SYNC 3, FordPass Connect-Modem, B&O-Soundsystem
  • Viel Platz für bis zu sieben Personen in drei Sitzreihen

Das Plug-In-Hybrid-System des Ford Explorer im Detail

Das Plug-In-Hybrid-System des Ford Explorers besteht aus einem 257 kW (350 PS) starken Ford EcoBoost-V6-Turbobenziner mit 3,0 Liter Hubraum und einem Elektromotor mit 74 kW (100 PS). Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 13,1 Kilowattstunden (kWh) und kann über eine Anschlussmöglichkeit, die im vorderen linken Kotflügel platziert ist, mit einer Ladestation verbunden werden.

Im rein elektrischen Betrieb kann der Ford Explorer rund 40 Kilometer zurücklegen. Durch die so genannte Rekuperation speist das System jene kinetische Energie in die Batterie ein, die andernfalls als Reibung an den Bremsen ungenutzt verloren ginge.

Insgesamt stellt das System eine Leistung von 331 kW (450 PS), sowie ein maximales Drehmoment von beeindruckenden 840 Nm bereit.

Dank der parallel geschalteten Hybrid-Architektur kann der Ford Explorer die komplette Systemleistung (Benziner und Elektro) gleichzeitig abrufen und verwandelt sie in bemerkenswert agile Fahrleistungen auf und abseits befestigter Straßen oder verwendet sie um eine bis zu 2,5 Tonnen schwere Last zu ziehen. Die hochmoderne 10-Gang-Automatik unterstützt zusätzlich die gesamte Performance.

Sie haben Fragen zum neuen Ford Explorer?

Zögern Sie nicht und nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Sie interessieren sich für weitere Ford Modelle? Besuchen Sie uns doch an unseren Standorten in Dortmund, Bochum oder Unna und erleben Sie die neuesten Ford-Modelle hautnah!

Jetzt Kontakt aufnehmen