Ford Ebbinghaus

Ford Ka+ begeistert mit vier Ausstattungsvarianten!

Zu einem unglaublichen Einstiegspreis von 9.990 Euro erhalten Sie den neuen Ford Ka+, der für hohe Kraftstoffeffizienz und absolute Fahrfreunde steht. Vier Ausstattungsvarianten und ein erstmals angebotener Dieselmotor in diesem Segment bieten Ihnen zudem eine große Auswahl an Möglichkeiten.

Die vier Ausstattungsvarianten „Trend“, „Cool & Connect“, „Black & White“ sowie „Active“ und ein erstmals angebotener Dieselmotor in diesem Segment bieten Ihnen eine große Auswahl an Möglichkeiten. Insgesamt überzeugt das Einstiegsmodell mit modernem Design, verbesserten Komfort-Eigenschaften und einem aufgewerteten Angebot an Sicherheits-Assistenzsystemen. Bestellbar ist der Ford Ka+ bereits seit März 2018.

Die Serienausstattung beim Ford Ka+

Bereits zur Serienausstattung aller Ford KA+ gehören angenehme Ausstattungsdetails wie elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Berganfahr-Assistent, Geschwindigkeitsbegrenzer und das clevere Tanksystem Ford Easy Fuel, dass das versehentliche Befüllen des Autos mit einer falschen Kraftstoffsorte verhindert.

In Punkto Sicherheit ist der neue Ford Ka+ mit sechs Airbags, sowie dem elektronischen Sicherheits- und Stabilitätsprogramm und dem Reifendruckkontrollsystem TPMS serienmäßig ausgestattet.

ford ka plus innenraum

Zusätzlicher Komfort mit den unterschiedlichen Ausstattungspaketen

Weitere Details sind mit den unterschiedlichen Ausstattungspaketen, die unter den Namen „Cool & Connect“-Paket I und II, „Easy-Driver“-Paket, „Technologie-Paket“ oder „Winter-Paket“ lieferbar. Individuell und abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse können Sie sich mit diesen Paketen Ihren neuen Ford Ka+ konfigurieren. Features wie der Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor, der Scheibenwischer mit Regensensor, eine beheizbare Frontscheibe, die speziell beim Frühstart in der kalten Jahreszeit schnell für Durchblick sorgt, beheizbare Vordersitze, eine elektronisch gesteuerte Klimaregelung und Park-Pilot-Sensoren hinten sind beispielsweise möglich.

Auf Wunsch lässt sich der Motor nun auch per Knopfdruck starten. Ebenfalls auf Wunsch verfügbar ist das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit AppLink und einem 6,5 Zoll großen Farb-Touchscreen. Smartphones können hier auf Basis von Apple CarPlay- und Android Auto problemlos eingebunden werden.

Optische Veränderungen im Vergleich zum klassischen Ford Ka

Neue Akzente setzt der Ford Ka+ mit dem trapezförmigen Kühlergrill, der höher gerückt ist und die großen Hauptscheinwerfer erstrecken sich tiefer in die Flanke. Der obere Kühlergrill in der Frontschürze hat jetzt ein wabenförmiges Design und Chrom-Dekor (ausgenommen „Active“). Nebelscheinwerfer und Tagfahrlicht gehören in allen vier Ausstattungsvarianten zur Serienausstattung. Diese werden von prägnanten Elementen in C-Form eingefasst. Dieses Stilmittel setzt sich an den Außenseiten der ebenfalls modifizierten Heckschürze weiter fort.

Crossover-Variante KA+ Active

Der KA+ Active vereint die kompakten Abmessungen des Kleinwagens mit einem markanten Country-Look. Kennzeichnend für die Variante "Active" ist eine Dachreling, die den Transport von Fahrrädern und anderen Sportgeräten erleichtert. Hinzu kommt das serienmäßige „Crossover-Body-Kit“ mit Stoßfängern vorn und hinten im speziellen „Active“-Design. Der untere Teil ist dabei in schwarz mit silberfarbenem Einsatz gehalten, sowie Seitenschwellern in Schwarz mit silberfarbenem Einsatz und die Radkastenverkleidungen ebenfalls in Schwarz. 23 Millimeter größere Bodenfreiheit ermöglichen zudem das Befahren von schlechteren Wegstrecken. Zum serienmäßigen Lieferumfang gehören 15 Zoll hohe Leichtmetallräder im speziellen Design. Die Lackierung Havanna Braun-Metallic ist exklusiv dieser Ausstattungsversion vorbehalten. Der robustere Charakter des KA+ Active setzt sich auch in der Innenausstattung weiter fort. Spezielles Dekor mit farblichen Akzenten bei den vorderen und hinteren Sitzen und hierauf abgestimmte Ziernähte schmücken das Innenleben. Ebenso das Lederlenkrad mit den integrierten Bedienelementen für die Geschwindigkeitsregelanlage. Der Dachhimmel ist in Anthrazit gehalten, Allwettermatten schützen vorne wie hinten die Teppiche der Passagiere und der Kofferraum wird vor Verschmutzungen etwa durch matschige Schuhe und Stiefel geschützt.

ford ka-plus und active

Motorisierung beim Ford Ka+

Ein Benzinmotor mit drei Zylindern und 1,2 Liter Hubraum, sowie erstmals auch ein moderner, 1,5 Liter großer TDCi-Turbodiesel haben die turnusmäßige Überarbeitung des Ford KA+ abgerundet. Der neue 1,2-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor leistet im KA+ wahlweise 51 kW (70 PS) oder 62 kW (85 PS) und überzeugt im Vergleich zum Duratec-Vorgänger, der den gleichen Hubraum besitzt, mit einem gut zehn-prozentigen Plus an Drehmoment. Im alltäglichen Einsatz führt das zu einer durchschnittlichen Verbrauchssenkung von vier Prozent. Die voraussichtlichen CO2-Emissionen liegen bei 114 g/km. Alle vier KA+ -Versionen haben außerdem serienmäßig ein Start-Stopp-System an Bord. Sie haben Fragen zum neuen Ford Ka+? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. An unseren Standorten im gesamten Ruhrgebiet stehen wir Ihnen professionell und kompetent zur Seite, wenn es darum geht, Ihre individuelle Mobilitätslösung zu finden.

Sie möchten den Ford Ka+ hautnah erleben?

Dann besuchen Sie unser Ford Autohaus an unseren Standorten in Bochum, Dortmund oder Unna oder vereinbaren Sie noch heute einen individuellen Beratungstermin!

Jetzt Kontakt aufnehmen!